Mathematische Grundlagen der Computerlinguistik II: Formale Sprachen und Automaten

(http://www.coli.uni-saarland.de/~saurer/lehre/mg2/mg2.html)
(This page is also available in English.)

Vorlesung mit Übung
B.Sc. in Computerlinguistik
Leitung: Werner Saurer, Stefan Thater

V Mo 14:15-15:45, Mi 13:15-14:00; Ü Mi 16:00-17:30
V: Gebäude C 72, Seminarraum
Ü: Gebäude C 72, Seminarraum
Beginn: Mi 19. 04. 2017


Inhalt

Die Vorlesung führt einerseits in die verschiedenen Sprach- und Grammatiktypen ein (reguläre, kontextfreie, kontextsensitive und Typ-0-Sprachen) und stellt andererseits die entsprechenden Typen abstrakter Automaten vor (von den endlichen Automaten bis zu den Turingmaschinen).

Besonderes Gewicht wird auf die Einübung in den praktischen und argumentativen Umgang mit den verschiedenen Formalismen gelegt.

Voraussetzungen/Bemerkungen

Mathematische Grundlagen der Computerlinguistik I. Studenten, die diese Veranstaltung nicht besucht haben, empfehle ich dringend Rücksprache.

Stellung im Studienplan

Pflichtveranstaltung für B.Sc. Computerlinguistik; zählt 8 Leistungspunkte.

Literatur

Partee, B., A. ter Meulen, R.Wall, Mathematical Methods in Linguistics. Dordrecht: Kluwer 1990.
Lewis, H.R./C.H. Papadimitriou, Elements of the Theory of Computation. New Jersey: Prentice Hall 1981.
Dazu gibt es noch ein Vorlesungsskript.

Prüfungsleistungen

Die Prüfungsleistung besteht aus zwei Teilklausuren, je 45 Minuten; die 1. Teilklausur  findet in der Mitte des Semesters statt (voraussichtlich 10.Juni) und prüft die 1. Hälfte des Stoffes ab, die 2. Teilklausur ist voraussichtlich am Mittwoch, 19. Juli 2017, 13-14 Uhr und prüft die 2. Hälfte des Stoffes ab.
Anmeldefrist wird noch bekannt gegeben.  Einziges Hilfsmittel für die Klausuren ist je ein "Spickzettel" (eine DIN A-4 Seite), den man sich selbst oder im Verein mit andern zusammenstellen kann.
Die Nachklausur (im Normalfall die 1. Wiederholung; 90 Minuten, deckt den gesamten Stoff ab) findet voraussichtlich zu Beginn des kommenden Wintersemesters statt.
(Siehe auch unter Klausurrichtlinien.)

Probeklausuren

1.Probeklausur (als ps-file)
2.Probeklausur (als ps-file)

Übung

Mi 16-18, Geb. C 72, Seminarraum, EG; Beginn: wird noch bekannt gegeben.
Übungsblatt 1
Übungsblatt 2; Besprechung am Mi,
Übungsblatt 3; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 4; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 5; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 6; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 7; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 8; Besprechung am Mi, .
Übungsblatt 9; Besprechung am Mi, .


Kursüberblick und Zeitplan

Sprechstunde

Mi 14-15, Geb. C 72, Zi.0.07, Tel. 302-4177
E-mail Werner Saurer

Mi 14-15, Bau 17.2, Zi.1.11, Tel. 302-4496
E-mail Stefan Thater