Computational Linguistics & Phonetics Computational Linguistics & Phonetics Fachrichtung 4.7 Universität des Saarlandes

Instrumentalphonetik

Proseminar: Computerlinguistik/Phonetik, B.Sc.

Leitung: Bistra Andreeva
Ort: Geb. C72, Raum 5.09
Zeit: Do 10-12
Beginn: 28.04.2016
Geeignet für: B.Sc.

Ausgewählte experimentelle Fragestellungen (hauptsächlich im akustischen Bereich) werden als Basis genommen für die Analysen vorbereiteter Sprachaufzeichnungen sowie eigener Aufnahmen. Vertrautheit mit Segmentier- und Meßkriterien im Zeitbereich sowie mit der spektralen Struktur der verschiedenen Lautklassen ist Ziel der Veranstaltung. Analyseergebnisse werden zu den experimentellen Fragen in Beziehung gesetzt.

Anmeldung per e-mail (andreeva@...) erwünscht.

Zur Homepage des Kurses

Literatur
Raphael, L. J., Borden, G. J., and Harris, K. S (2011). Speech Science Primer: Physiology, Acoustics and Perception of Speech, 6th Edition. Baltimore, MD: Lippincott, Williams & Wilkins.
Ladefoged, P. (1982). A Course in Phonetics. San Diego: HBJ
Henning Reetz (1999): Artikulatorische und akustische Phonetik. Wissenschaftlicher Verlag, Trier.
Bernd Pompino-Marschall (2003): Einführung in die Phonetik. De Gruyter, Berlin. 2. Auflage.
IPA (Hg.) (1999): Handbook of the International Phonetic Association. Cambridge University Press.

Leistungspunkte
5 LP (Referat+ Hausarbeit)