Computational Linguistics & Phonetics Computational Linguistics & Phonetics Fachrichtung 4.7 Universität des Saarlandes

Grammatikformalismen

Vorlesung mit Übung: Computerlinguistik, B.Sc.

Leitung: Tania Avgustinova, Andrea Fischer
Ort: Geb. C72, Seminarraum 1.12
Zeit: V: Fr 10-12, Ü: Di 14-16
Beginn: 29.04.2016
Geeignet für: B.Sc.

Zur formalen Beschreibung des sprachlichen Wissens, das ein sprachverarbeitendes System benötigt, wurden verschiedene Formalismen entwickelt. Diese werden besonders zur Spezifikation von Grammatiken für die tiefe linguistische Verarbeitung benötigt. In dieser Vorlesung werden die wichtigsten gegenwärtigen Ansätze und Beschreibungssprachen vorgestellt.

Die folgenden Themen sollen behandelt werden:

  • Grammatiken und Grammatikformalismen,
  • kontextfreie Grammatiken und Strukturbäume,
  • Erweiterungen der kontextfreien Phrasenstrukturgrammatik,
  • Phrasenstrukturen und Merkmalstrukturen,
  • Generische Unifikationsgrammatik, Disjunktion, Negation, Listen, Mengen,
  • Lexikalisch-Funktionale Grammatik (Lexical-Functional Grammar - LFG,
  • Templates, Typen und Wohlgetyptheit,
  • Kopfgesteuerte Phrasenstrukturgrammatik (Head-Driven Phrase Structure Grammar - HPSG),
  • Kategorialgrammatik (Categorial Grammar - CG),
  • Baumadjunktionsgrammatik (Tree-Adjunction Grammar - TAG),
  • Dependenzgrammatik (Dependency Grammar - DG).

Zur Homepage des Kurses

Literatur
Hinweise finden Sie unter:
http://www.coli.uni-saarland.de/~hansu/gflit.html

Bemerkungen/Voraussetzungen
Um zur Klausur zugelassen zu werden, ist die Bearbeitung der Übungsblätter notwendig.

Scheine
Prüfungsleistung: Klausur

Stellung im Studienplan
Pflicht: B. Sc. Computerlinguistik, Regelstudienzeit 4.Semester.

Leistungspunkte
6 LP