Computational Linguistics & Phonetics Computational Linguistics & Phonetics Fachrichtung 4.7 Universität des Saarlandes
Glossar
Sie befinden sich hier: eLAUT / Glossar


Glossar

Die Artikulationsorte:

bilabial: Die Laute werden mit beiden Lippen gebildet.

labiodental: Die Laute werden durch Anlegen der Unterlippe an die oberen Schneidezähne gebildet.

dental: Die Zungenspitze wird an die oberen Schneidezähne angelegt.

alveolar: Die Zungenspitze oder das Zungenblatt wird an den oberen Gaumen, oberhalb der Schneidezahnwurzeln angelegt.

postalveolar: Zungenspitze oder Zungenblatt werden kurz hinter den Alveolen angelegt.

retroflex: Die Zungenspitze wird  leicht zurückgebogen und liegt mit ihrer Unterseite postalveolar an.

palatal: Das Zungenblatt liegt am harten Gaumen (Palatum) an.

velar:  Der Zungenrücken liegt am weichen Gaumen (Velum) an.

uvular: Der Zungenrücken liegt am Uvula an.

pharyngal: Im Rachen wird eine Verengung erzeugt.

glottal: Die Stimmlippen liegen aneinander an.

 


Die Artikulationsarten:

Plosiv: Am Artikulationsort wird ein Verschluss erzeugt, der durch den steigenden Luftdruck hinter dem Verschluss
aufgesprengt wird.

Nasal: Bei der Artikulation eines nasalen Lautes ist das Velum im Gegensatz zu sonst gesenkt und ein Verschluss im Mundraum gebildet, so dass die Luft durch den Nasenraum entweichen muss. Nasale sind immer stimmhaft.

Trills (Vibranten): Vibranten werden durch die schnelle Folge mehrerer Verschlüsse gebildet.

Tap/Flap (Einschlägige): Wie bei Vibranten entsteht der laut durch einen kurzen Verschluss, jedoch nur durch einen einzigen, nicht durch eine Folge. Trills und Tap/Flaps sind immer stimmhaft.

Frikative: Am Artikulationsort wird eine Verengung herbeigeführt, durch die die Luft hindurchgedrückt wird. Durch die Enge der Öffnung entsteht Luftreibung, sog. Friktion.

Laterale Frikative: Während die Zunge in der Mitte den Mundraum verschließt, bleibt an den Seiten ("lateral") eine enge Öffnung bestehen, durch die die Luft mit Friktion entweicht.

Approximanten: Am Artikulationsort wird wiederum eine Enge gebildet, die aber nicht so stark wie bei einem Frikativ ist, so dass die Friktion ausbleibt. Approximanten werden auch "Halbvokale" genannt.

Laterale Approximanten: Die Artikulationsstellung ist wie bei einem lateralen Frikativ, nur wird auch hier die Verengung so gebildet, dass keine Friktion entsteht